Freitag, 12. Juli 2013

Heute im Angebot:

Einmal Zahnarzt für mich

und

Gespräch in der Schule (mit der Religionslehrerin, die ein Telefongespräch mit einfach auflegen beendet, und dem Direktorat - ich wünschte mir einen Moderator)

ich werde berichten...

..und das war nämlich so:

In aller Kürze und nicht zu sehr ins Detail gehend:
seit Februar mache K1 wohl seine Hausaufgaben in Religion nicht (Arbeitsblätter ausmalen, Sterne ausschneiden und aufkleben.. all sowas), benachrichtigt hat die Lehrerin mich am 1. Juli telefonisch ( - das sind ja nur 4 Monate..). Ich wusste bis dahin davon nichts, ich war an den Elternsprechtagen bei der Klassleitung: Religion? Kein Thema. Eine schriftliche Nachricht an mich ins Hausaufgabenheft? Fehlanzeige.
Er hätte deswegen bereits 2x eine mündliche 6 erhalten. Und er hätte bei seinen Mitschülern geprahlt: "Ich lebe in einem freien Land, und ob ich Hausaufgaben mache oder nicht, das entscheide ich wohl selbst" - an dieser Stelle musste ich ein herzhaftes Lachen unterdrücken.
Nachdem ich mich mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden zeigte, legte die Lehrerin einfach auf, woraufhin ich um ein Gespräch mit der Schulleitung und der Lehrerin bat.
War von meiner Seite sehr wortreich ;) von der anderen auch - ich hatte aber Erfolg: eine mündl. 6 wurde gestrichen und die Schule hat sich offiziell für die fehlerhafte Vorgehensweise entschuldigt.
Für mich ok, auch wenn ein fahler Nachgeschmack bleibt. Letztendlich war das ein totales pädagogisches und kommunikatives Versagen. Wie kommt man als Religions ! Lehrer auf die Idee, man erteilt einem 7,5 - 8 jährigen Schüler einfach mündliche 6en, weil er die HA total verweigert?? Noch dazu, obwohl er sich im Unterricht rege beteiligt!? Und warum benachrichtigt man die Eltern nicht? Ich meine bei einer Note 6 in der Grundschule muss man doch die Eltern benachrichtigen..?
Ich würde das wirklich gerne verstehen können, aber ich kann es überhaupt nicht.


Kommentare:

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Woah, Stress mit der Religionslehrerin? Da bin ich gespannt, was da los ist! Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass Du trotz aller Bedenken auf kooperationswillige Ohren stößt!

So long,
Corinna

Muckeltiger hat gesagt…

Danke Corinna! Die Ohren waren einmal zu, und einmal auf meiner Seite - aber alles in allem eine doofe Geschichte..