Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12 im Oktober



Mein Tag beginnt mit Kaffee, Toast und Kalorien obendruff 
Es folgt ein längerer Wellnessaufenthalt in den gekachelten Hallen mit Auffahren des Anti- Rüsselseuchen-Kampfkommandos (Argh)
Irgendwann ist es plötzlich Nachmittag und wir ham alle Hunger.. (und niemand mag kochen)
Ein geöffnetes Restaurant ist schwer zu finden - ich vermisse die Großstadt - schliesslich  habe ich ein harmloses Schnitzel mit Pomfritzel bestellt - bekommen habe ich: frittiertes Monsterteil mit Monsterpommes..

Es folgt ein klassischer Spaziergang durch den Park und durch die Stadt..

..mit meinen neuen Stiefeln :-)

 ..und dann ziehe ich nach Wuppertal und eröffne  mit dem Papst eine Brotboutique..

Auf dem Nachhauseweg: Diesel unter 1,30? Schnell vollmachen..
Hausaufgaben kontrollieren… *örgs*

Niemand hat wirklich Hunger nach unserem späten Mittagessen, aber ein Feierabendbier geht ja immer..

Tatort-Zeit!


Und nebenbei Mini-Einkauf gemacht :-

Was nebenan passiert kann man wie immer bei Caro nachlesen. - Oh, ich sehe grad, da gibt's was zu feiern: Glückwunsch :-)

Kommentare:

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Woah, die Stiefel sind ja Hammer...

Und den Tatort müssen wir nachher auch noch (nach)schauen, soll ja ganz gut gewesen sein.

So long,
Corinna

Muckeltiger hat gesagt…

Jaa.. ich liebe sie. Man kann trotz Absatz super laufen (Paul Green).

Tatort gucken lohnt sich!
LG!