Montag, 24. Januar 2011

Mal kurz

gebrainstormt:

So.
Wir starten in Woche 4 ohne Alltagsmonsieur.

Das kleine Froillain ist seit 2 Wochen schnullerfrei, die Schnullerfee war da und es gab einen (rosa!!) Pferd-gegen-Schnuller Tausch. Klappt gut.
Nicht so gut klappt diese erzwungene Trennungsgeschichte. Während von K2 in der ersten Woche gerne mal ganz spontan ein "Papa hin, hm?" kam, verliefen die letzten Wochen ruhig, nur dieses kaumistderPapada-schongehterwieder ... das stiftet grosse Verwirrung trotz all der Erklärungen, grossen Bedarf an Nähe. Letzte Nacht waren wir zu 4. in unserem Bett.. Und ich wette diese Nacht schlaf ich auch nicht allein. (edit: K1 liegt schon drin :-) )
Ich muss mir noch so 1-2 zusätzliche Programmpunkte einfallen lassen. Ab auf die To do list..

Ich wünsch mir einen Babysitter.
Durch diese Wochenpendelei wird uns nämlich nicht nur der Alltag geklaut, sondern auch das Wochenende. Also mir. Und 24/7 kann ich einfach nicht auf Dauer funktionieren. Ab auf die To do list..

Ich würde gerne Arbeiten gehen, es gibt zur Zeit so viele Stellenausschreibungen, dass man geradezu wählerisch sein könnte..! Problem 1 dabei ist der weggegebene Kindergartenplatz, Problem 2: alle Tagesmütter am Ort und drum herum sind deftigst ausgebucht. Nochmal bei der Kindergartenleitung nachbohren.. ab auf die To do list
..............

Der grosse Bruder wurde heute schuleingangsuntersucht ;-)
Das Thema Schule nähert sich uns ausserdem mit Terminen: Vorstellung der Schule, Schuleinschreibung. Gestern mal auf die Homepage der Grundschule gelinst und festgestellt: nur LehrerINNEN. Ausnahmslos. Auweia.
gegensteuern: ab auf die To do list
.............

Mit dem kleinen Froillain heute beim Pädaudilogen gewesen, zur BERA- Untersuchung. Im Gegensatz zum letzten Mal, fuhr ich heute mit dem Auto. Ich bin ja ein bekennender U-und-S-Bahnhasser .. warum? - Kurzer Exkurs: Das kleine Froillain hat einen Termin beim Pädaudiologen um 9:45 h. Nachdem ich den grossen Bruder im Kindergarten abgeliefert hatte (8:30 h), fuhren wir zur S-Bahnstation hier am Ort, heftiger Schneefall, das Tochterkind im Buggy -> aussen rumlaufen, weil es keinen Aufzug gibt. Ok. Kein Problem. Wir fahren los, ich schaue auf die Uhr, schliesslich war meine Entscheidung mit der S-Bahn zu fahren nur deswegen gefallen, weil es eben eimerweise schneit und ich pünktlich zum Termin erscheinen will. S-Bahn-Fahrtzeiten sind berechenbar, Autofahrten in die Innenstadt um diese Uhrzeit, bei diesem Wetter... glaub isch net. Wir fahren mit der S-Bahn, ich stehe samt Buggy gleich bei einer der Türen, die Bahn füllt sich nach und nach, genervte Blicke treffen mich, ja mit Buggy nimmt man Raum ein, und beherztes Eingreifen meinerseits schützt das kleine Froillain vor einem Nasenbeinbruch. Merke: wer seine Laptoptasche lässig schräg mit Tragegurt trägt, kann sich nicht einfach drehen und wenden wie es ihm passt wenns eng wird. Hast Du das nicht schon als Rucksackträger von Klasse 5-13 gelernt? Arschloch! Spätestens dann bin ich ge-nervt! Die Weiterfahrt wird mittendrin gestoppt, es folgt die Durchsage "Sehr geehrtöhgrummmelgrummelFahrgäste......aufgrund....grummel..........Notarzteinsatzes....grummelgrummelgrummel....bald weiter geht. Wir bitten um Ihr Väästäändnissss." Der Zynismus blökt mir ins Gesicht.
Wir stehen 15 Minuten, das Kind liest Pixies undoder bestaunt Fahrgäste. Wir steigen (endlich) aus, der Fahrstuhl ist kaputt. Ich hetze zur Rolltreppe, die ist ausser Betrieb. *Kind aus dem Buggy, den zusammenklappen und zum ersten Mal finde ich diesen seitlich angebrachten Griff an diesem Teil sehr praktisch. Sehr. Kind links an der Hand, Buggy rechts gehen wir die Rolltreppe runter und es gibt 2-3 genervter Menschen, die versuchen zu überholen. Ich bin zusehends entnervter, dazu im Termindruck und im "Lass das Kind es nicht allzusehr merken" - Modus. Hate it.
Die Brienner Strasse in München ist eine exklusive Adresse, nur so erklärt es sich, dass eine hoch gelobte Praxis es nicht nötig hat, ein Schild an der Strasse aufzuhängen. Wozu auch. Wer DA residiert, den KENNT man, oder wie soll ich es mir erklären, dass ich weder ein Schild finde, dafür bemerke, dass zwei gegenüberliegende Häuser sich die gleiche Hausnummer teilen. Warum auch nicht. Nummer eins ist doch für alle da.
Schliesslich frage ich in einer Apotheke nach, und nachdem ich im Hinterhof von der 2. Briennerstr.1 angelangt bin, sehe ich auch ein Schild. Madonna!! Ich fahre mit dem Aufzug, der erstaunlicherweise voll funktionsfähig ist, in den 3. Stock und: bin da.
1,5 Std. später sind wir auch schon dran, ich habe es mit einem männlichen, ärtzlichen Gegenüber zu tun, der anstatt einem die Hand zur Begrüssung zu geben, scannt. Von oben nach unten, Sie kennen das. Ich hasse es. Ich bin nicht die Wurstauslage und mein Shirt ist hochgeschlossen und überhaupt. Nach 5 Minuten (!!!) Arztkontakt werde ich aus der Praxis bugsiert mit einem neuen Termin für die BERA- Untersuchung. Macht nix, nein ich komme doch gerne wieder...

Und zwar heute, aber mit dem Auto: trotz Schneefall en masse nach Schwabing ins alte Heimatsträsschen gefahren, rotzfrech fast bis vor zur Leopoldstrasse und: Parkplatz gesehen - rückwärts eingeparkt und von einer Gangstervisage mit Kippe im Mundwinkel astrein in die Parbucht gewunken worden. Ich liebe mein Auto.
2 Meter später in die U-Bahn abgetaucht, die Münchner Freiheit sieht - holla! - anders! aus! , Rolltreppe war - Überraschung! - kaputt, aber das Buggymanöver* hatte ich ja jetzt vor kurzem erst geübt. Aufschlag beim HNO: pünktlich - 3 Minuten, es behandelt die ÄrztIN, und diese ist mit den hiesigen Benimmregeln vertraut, sowie kommunikativ um Längen engagierter als ihr Kollege.
Halleluia.

So..
Bevor das Blögchen hier zum Jammertal wird, mal kurz was Genähtes eingeworfen. ich liebeliebeliebe diese Knickerbockerwannabe-Hosen, ich bastel mir den Schnitt meist aus einem Schnittmuster für Jerseyhosen (Ottobre), kürze es und nähe ein langes Bündchen an. Die Hosen sind super bequem, sehen pfiffig aus (finde ich) und wachsen ewig mit. Das Tunika-Kleid ist Amelie von Farbenmix mit Stickdatei von Kunterbuntdesign - es musste ein "Pead! Mama!" sein.


...dummerweise finde ich die Kamera nicht..? Dann muss es ein Handyfoto tun...





..kommen morgen.
Ich hab jetzt ein date mit Monsieur auf Ivisit.

:-)

Kommentare:

evelyn74 hat gesagt…

Atmen! ...ATMEN nicht vergessen!!! ;-)
(das hatten wir doch schon mal...??!!!)*grins*

Oh Mann! ...auch nicht gerade einfach, das alles! :-(

Aber du wirst sehen, das wird schon besser! Sicher! Ich drück dich!

Lg, Evelyn!

frauansku hat gesagt…

Du brauchst Babysitter?

Und ach ja, atmen nicht vergessen. Wie evelyn schon sagte.

Muckeltiger hat gesagt…

@evelyn: ja, manche Tage... am besten ersatzlos Streichen ;-)
Danke fürs gut zureden, habe derzeit viele Mantras, die ich täglich runterbete. EswirdsichallesfindenEswirdsichallesfindenEswirdsichallesfindenEswirdsichallesfinden...
;)

@frauansku: korrekt, brauch isch konkret einen Blagenuffpasser.
Ich atme noch.
;-)
LG!

frauansku hat gesagt…

Korrekt, biete Blagenuffpasser gegen Kaffee und Kuchen. :)

Muckeltiger hat gesagt…

Frau Ansku, Kaffee und Kuchen kriegen Sie hier jederzeit, Augustiner ist auch noch da ;-) Kommen se doch mal vorbei :-)
(aber den Babysitterjob... wissen Sie, Sie reisen ja Minimum schon 45 Min. an... da wirds mit spontanen Aufträgen eher schwierig, nech?)

Melden Sie sich, wenn Bock und Laune.